MRP hotels - Hoteldevelopment

FALLSTUDIE: ERFOLGREICHES HOTELREFURBISHMENT - THE MORRISON DUBLIN

25/09/2012
Renovierungs- oder Umbauarbeiten stellen für Hotelbetriebe jeglicher Größe eine Herausforderung dar. Die eingesetzten finanziellen Mittel müssen den prognostizierten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen entsprechen. Vereinfacht gesprochen, muss mit möglichst wenig Geld ein maximaler Effekt erzielt werden.

Um dies zu erreichen, muss – beginnend bei den Vorgaben für den Planungsprozess - eine ständige Überprüfung der Wirtschaftlichkeit und der zu erwartenden Kosten erfolgen. Die Budgeterstellung sollte nicht auf Basis der geschätzten Investitionskosten erfolgen, sondern nach den Vorgaben hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit der Investition.

Unsere Erfahrungen im Bereich der internationalen Markenhotellerie zeigen, dass als erster Schritt eine Berechnung der Wirtschaftlichkeit (Investition/Revenue-Potenziale) erfolgen muss und darauf aufbauend das zur Verfügung stehende Budget ermittelt wird. Erst dann können klare Vorgaben an Planer oder Anbieter gemacht werden. Das erspart aufwendige Umplanungen und Änderungen des Projektes, falls man im Nachhinein feststellt, dass bestimmte Maßnahmen nicht im gewünschten Umfang finanziert werden können.

Die Erfahrungen aus größeren Hotelprojekten lassen sich auch auf kleinere Projekte umlegen. Anhand von Erfahrungswerten sowie Benchmarks können sinnvolle Budgetvorgaben für deren Planung gemacht werden.

Die externe Prüfung eines Projektes, sowohl inhaltlich als auch hinsichtlich der geschätzten Kosten, ist rasch möglich und kann Einsparungspotenziale aufzeigen. Der externe Berater bietet dabei den Vorteil, dass er einem Projekt nicht emotional verbunden ist, sondern objektiv und quasi mit Abstand dessen Stärken und Schwächen aufzeigen kann. Bau- und Ausstattungskosten können anhand von Marktdaten sowie internen Benchmarks verglichen werden, zu denen der Investor sonst keinen Zugang hätte. Dies verschafft Vorteile bei der Auftragsvergabe und der Umsetzung des Vorhabens.

Wird die Reihenfolge Wirtschaftlichkeitsrechnung, Planungsvorgabe, Planung, Prüfung der Kosten und Umsetzung eingehalten, ist ein wesentlicher Schritt zur erfolgreichen Umsetzung gemacht. Kosten für Umplanungen und Verzögerungen, die daraus entstehen, werden vermieden. Darüber hinaus bleibt die Frustration erspart, wenn herausragende Projekte abgespeckt werden müssen, da sie sich als nicht finanzierbar herausstellen.

Ein Beispiel zur Umsetzung durch MRP hotels finden Sie anhand unseres "Projektfactheet Refurbishment The Morisson Hotel Dublin".

« zur Newsübersicht